FUE - Haartransplantation

FUE (Follicular Unit Extraction – Entnahme follikulärer Einheiten) bezeichnet die modernste und am häufigsten praktizierte Methode der Entnahme von Eigenhaar im Spenderbereich (Donor) des Haarkranzes, das an den durch Haarausfall gekennzeichneten Bereichen der Kopfhaut wieder eingepflanzt/implantiert wird.

Die follikulare Einheit (FE) besteht aus einem oder mehreren Haarfollikeln und wird am häufigsten durch den Begriff Graft bzw. Transplantat beschrieben.

Durch die äußerst präzise Arbeit des Arztes sowie seinen Mitarbeitern kann die Anzahl der Grafts mit den darin enthaltenen Haarfollikeln genau ermittelt werden. Ihnen wird also exakt mitgeteilt, wieviele Grafts mit wievielen einzelnen Haaren in Ihre Kopfhaut eingesetzt werden! In der Analyse sowie der Untersuchung wird der Arzt genau festlegen, welche Transplantationsbereiche Grafts mit mehr oder weniger Haarfollikeln erhalten.

Der Arzt wird bestrebt sein, im Oberkopfbereich Grafts mit mehreren und – aus ästhetischen Gründen – im Haarlinienbereich Grafts mit weniger Follikeln vorzusehen.

 

Entnahme der Grafts mit Micromotor oder manuell:

Die Haartransplanteure wenden bei der FUE-Haartransplantationsmethode überwiegend zwei Techniken an:

1. Entnahme der Grafts mit Micromotor

C&B Hairtransplant, Micromotor, Grafts

Entnahme der Grafts mit Hohlnadel + Micromotor

C&B Hairtransplant, Grafts. FE - Follikulare Einheiten (Grafts), bereit zum Einsetzen

Follikulare Einheiten – Grafts

C&B Hairtransplant, Transplantierte follikulare Einheiten (Grafts) nach Abschluss der Haartransplantations-Behandlung

Transplantierte Grafts

Zur Entnahme der zu transplantierenden Grafts bevorzugt unser Arzt den Einsatz des Micromotors mit einer rotierenden Hohlnadel als Entnahmeinstrument.

Durch den Einsatz des Micromotors wird die Behandlungsdauer wesentlich verkürzt und damit der Komfort für Sie wesentlich gesteigert.

Nur unter Verwendung des Micromotors ist es möglich, die Anzahl der zu transplantierenden Grafts deutlich auf eine Anzahl von über 4000 festzulegen und Ihnen weitere Folgebehandlungen zu ersparen.

Bei der manuellen Graft-Entnahme ist dies nicht möglich, da wesentlich weniger Grafts in einer Behandlung transplantiert werden können.

Durch die geringere Behandlungsdauer entsteht für Sie weniger Stress. Nach allgemeiner Auffassung wird das Wachstum der transplantierten Haare durch die kürzere Verweildauer nach der Entnahme unterstützt und somit der Behandlungserfolg maximiert.

Unser Arzt und seine Mitarbeiter beherrschen die Techniken der Anwendung des Micromotors und garantieren somit eine fehlerfreie und komplikationslose Entnahme der zu transplantierenden Haarfollikeleinheiten bzw. Grafts.

2. Manuelle Entnahme der Grafts mit Extraktionsnadel

Eine manuelle Entnahme der Grafts empfiehlt sich nur bei einer geringeren Anzahl zu transplantierender Grafts. An einem Behandlungstag können so maximal ca. 2000 – 3000 Grafts eingesetzt werden.

Sollten Sie eine umfangreichere Menge an follikulären Einheiten benötigen, würde sich Ihre Behandlungsdauer um weitere Tage verlängern. Sie müssten dann einen verlängerten Aufenthalt planen.

Sollten für Sie die Vorteile der manuellen Entnahme der Haarfollikel überwiegen (in DHI – Technik beschrieben), beraten wir Sie hierzu umfassend und unterbreiten Ihnen zu dieser Behandlungsmethode ein entsprechendes Angebot.

3. Einsetzen der Grafts:

Nachdem alle Grafts extrahiert (entnommen) wurden, werden diese in einer speziellen Nährlösung unter optimalen Temperaturbedingungen zwischengelagert. Danach beginnt das Team, bestehend aus Arzt und Haartransplanteuren, die zuvor entnommenen Grafts in den präzise definierten Aufnahmebereich des Kopfes einzusetzen.

Hierzu werden durch den Arzt winzige Öffnungen im Aufnahmebereich des Kopfes vorbereitet. Dies erfolgt mittels feinster Präzisionsinstrumente wie einer Hohlnadel oder einem feinsten Microskalpell. Hiermit werden die Öffnungen in bester handwerklicher Präzisionsarbeit so vorgenommen, dass die einzusetztenden Haarfollikel – unter Beachtung ästhetischer Gesichtspunkte – nach der Wuchsrichtung der noch vorhandenen Haare in einem Winkel so eingesetzt werden, dass dieser der natürlichen Wuchsrichtung entspricht. Es handelt sich dabei um eine äußerst zeitaufwendige und diffizile Feinstarbeit, mit der die Grundlagen für Ihr späteres Aussehen mit neuem Haar an zuvor kahlen Stellen des Kopfes geschaffen werden.

Das Einsetzen der Grafts (die eine oder mehrere Haarfollikel/ follicular units enthalten) in die vorbereiteten Öffnungen geschieht mit Hilfe von speziellen Transplantationspinzetten. Unser Arzt achtet dabei besonders darauf, dass die Übergänge zu Ihren noch vorhandenen Haaren so natürlich wie möglich gestaltet werden.

In der neu zu modellierenden Haarlinie, der vordersten Linie Ihres Haaransatzes, kommen dabei vorzugsweise einzelne Graft (einzelne Haarfollikel) zum Einsatz.
Wie zuvor mit Ihnen besprochen, gestaltet der Arzt Ihre Haarlinie nach anspruchvollsten ästhetischen Gesichtspunkten!

In den Regionen hinter der Haarlinie werden vorzugsweise die aus mehreren Haarfollikeln bestehenden Grafts eingesetzt. Diese bewirken eine höhere Haardichte und verhelfen Ihnen im Endergebnis Ihrer Haartransplantation so zu einem volleren, dichteren Aussehen Ihres Kopfhaares.

C&B Hairtransplant, Spender und Empfängerbereich von Haarfollikeln (Grafts)

Spender- und Empfängerbereich

Wie auf den Fotos rechts und links deutlich zu erkennen ist, werden an der Haarlinie vorwiegend Graft mit einzelnen Haarfollikeln eingesetzt. Die Form und den Verlauf der Haarlinie hat der Arzt gemäß Ihren Wünschen und nach Absprache mit Ihnen festgelegt.

Im Foto rechts (stark vergrößert) erkennen Sie die Vorbereitung der Öffnungen zur Aufnahme der zu transplantierenden Graft. In meinem Fall wurden die Öffnungen im „lateral slit“ – Verfahren mit dem Microskalpell vorbereitet. Dabei werden die Graft-Aufnahme-Kanäle „lateral“, also „seitlich oder seitwärts gelegen“ so geöffnet, dass sie der natürlichen Haarwuchsrichtung entsprechen.

C&B Hairtransplant, Vorbereitung der Öffnungen zur Aufnahme der zu transplantierenden follikularen Einheiten (Grafts). Lateral Slit Verfahren.

Vorbereitung Aufnahmebereich

Haben wir Ihr Interesse für eine FUE-Eigenhaartransplantation geweckt?

Vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin!